Die Akupunktur


gehört zur traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Es wird davon ausgegangen, dass die Lebensenergien (= Qi) auf den sogenannten „Meridianen“ (= Längsbahnen des Körpers) zirkulieren. Wenn dieser Energiefluss gestört ist, kommt es zu Krankheitserscheinungen.

Es ist das Ziel der Akupunktur diese Lebensenergien wieder in Einklang zu bringen und die körpereigenen Heilkräfte zu aktivieren.

Akupunktur hilft z. B. bei folgenden Beschwerden

  • Nacken-, Rücken- und Gelenkschmerzen
  • Lokale Schmerzen oder Lähmungserscheinungen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Nikotinmissbrauch (Unterstützung bei der Raucherentwöhnung)
  • Heuschnupfen